Mittelschule Eibenstock
... meine Schule im Erzgebirge

Unsere Hausordnung

1. Allgemeine Hinweise

• Unsere Schule soll eine "Wohlfühloase" sein, Sachbeschädigungen, Belästigungen sind out.

• Höflichkeit und Toleranz gegenüber jedem sind selbstverständlich.

• Oberbekleidung gehört an die Garderobe, Mützen o. ä. nehmen wir vorn Kopf.

• Gebt Dieben keine Chance!

• Wertgegenstände gut verwahren, Schule übernimmt keine Haftung, Fundsachen sind im Sekretariat abzugeben.

• Schultaschen o. ä. gehören an die dafür vorgesehenen Bankhaken oder unter die Bank.

• Hände weg von Heizkörpern, Schaltern. Fenstern – deren Bedienung obliegt dem Lehrer.

• Cool sein ist das eine - ob legal oder illegal, Suchtmittel und Waffen jeglicher Art gehören nicht in unsere Schule.

• Auf dem gesamten Schulgelände ist das Rauchen verboten.

• Fremdenfeindlichkeit und Rassismus haben bei uns keine Chance!

 

2. Unterrichtsverlauf

• Schüler haben das Recht auf einen guten Unterricht, aber auch die Pflicht, diesen störungsfrei zu ermöglichen.

• Pünktliches Erscheinen und Vollständigkeit aller Unterrichtsmittel sind Ehrensache.

• Beim Vorklingeln sind alle am Platz. Wenn der Lehrer erscheint, stehen alle auf.

• Aufmerksamkeit und das Befolgen der Lehreranweisungen garantieren uns einen guten Unterricht.

• Der Klassensprecher benachrichtigt sofort die Schulleitung heim Nichterscheinen der Lehrkraft.

• Handys sind im Unterricht auszuschalten. Deren Verwendung im Informatikbereich ist generell untersagt.

• Essen und Trinken sowie Kaugummikauen werden in die Pausen verlegt, über Ausnahmen entscheidet der Lehrer. In den Computerräumen sind

   Kaugummi, Speisen und Getränke am Arbeitsplatz verboten.        

• Sauberkeit und Ordnung im Klassenzimmer sind ebenso wichtig. Dazu gehört auch eine tipptopp gereinigte Tafel.

• Nach Unterrichtsschluss werden die Stühle hochgestellt, Fenster verschlossen sowie das Licht gelöscht.

 

3. Festlegungen für die Pausen

• Erholung muss sein - aber Disziplin in den Pausen ist eine Selbstverständlichkeit.

• Während der großen Pausen gehört das Schulhaus den Schülern. Schülerfirma, Cafeteria und

   Getränkeautomat können aufgesucht, müssen aber ordentlich verlassen werden.

• Lacht die Sonne, geht's auf den Hof - drei Mal klingeln ist das Zeichen dafür. Dann heißt es:

   Zimmer wechseln, vor Sportstunden erst auf den Hof, Turnhallen werden nicht benutzt.

• Wir respektieren die Schüleraufsicht.

• Große Pause - die Schüler der Klassen 9, 10 u. VK dürfen gegen Vorlage ihres Schülerausweises das Schulhaus verlassen. Über Ausnahmen

   entscheidet die Schulleitung.

 

4. Verhalten bei Alarm

• Bei Alarm sind die Weisungen der Erwachsenen strengstens zu befolgen. Die Pfeile im Haus sind eine Hilfe.

 

Mittelschulrektorin

 

Die Hausordnung tritt mit Wirkung vom 04. September 2006 in Kraft.