Mittelschule Eibenstock
... meine Schule im Erzgebirge

Aktivitäten im Schuljahr 2012/2013

 

 

 

Aktivitäten im Schuljahr 2008/2009

31.08. - 05.09.2008

Klassenfahrt der Klasse 10b

Am 31. August 2008 beginnt 20:00 Uhr in Eibenstock die Reise. Auf der Autobahn bei Ulm wechseln wir den Fahrer. Busfahrer Tom von der Firma "Reicheneder" wird uns die nächsten Tage begleiten. Zunächst fahren wir nach Bregenz am Bodensee, wo wir einen Tankstopp einelegen. Nach dem Pfändner-Tunnel erreichen wir die Schweiz. Hier fahren wir an Liechtenstein vorbei durch den San-Bernardino-Tunnel weiter nach Italien. Über Mailand geht es weiter nach Genua. Das Meeresaquarium, unser erstes Ziel, erreichen wir nach einer kleinen Odyssee durch die Innenstadt. Wir besichten das Aquarium und schauen uns Haie, Schildkröten, Pinguine, Quallen und andere Meeresbewohner an.

Nach dem Mittag kommen wir in Pietra Ligura an. Hier beziehen wir das Hotel "Terminus". Es hat zwei Sterne und ist dementsprechend eingerichtet. Am Nachmittag ruhen wir uns von den Reisestrapazen aus, springen ins Mittelmeer und erkunden die Stadt. Nach einer ruhigen Nacht und einem spartanischen Frühstück machen wir uns auf den Weg nach Nizza. Marco ist unser Reiseführer und wird uns den ganzen Tag begleiten. In Nizza machen wir eine Stadtrundfahrt und haben anschließend Zeit, die City zu Fuß zu erkunden. Anschließend fahren wir an der Küste entlang nach Monaco. In Monaco Ville schauen wir uns die Kathedrale und den Fürstenpalast an. Von hier oben hat man einen herrlichen Blick auf den Hafen und den Rest Monacos. Als nächstes steht Monte Carlo auf dem Programm. Vor dem Casino stehen teure Autos. Wir gehen ein Stück der Formel-1-Strecke entlang und besichtigen noch einen Japanischen Garten. Zum Tagesabschluss fahren wir noch in das französische Grenzstädtchen Menton. Menton ist für seine Zitronen berühmt. Die Sonne brennt den ganzen Tag und mancher "computergebräunter" Schüler zeigt rote Spuren im Gesicht. Eine kurze Abkühlung bringt ein Sprung ins Meer. Abends erreichen wir wieder unser Hotel in Pietra Ligure. Der Mittwoch ist Strandtag. Vormittags ist das Meer ruhig und

man kann gut schwimmen. Am Nachmittag kommt Wind auf und große Wellen schlagen an den Strand. Der Kampf gegen die Wassermassen macht großen Spaß. Wir verbringen die letzte Nacht im Hotel und fahren am Donnerstag gegen 9:30 Uhr los. Unser Ziel ist Como, nördlich von Mailand. Bei einer Bootstour auf dem Comer See staunen wir, wer alles eine Villa in Oberitalien hat. Nach einem Stadtbummel kehren wir zum Bus zurück und fahren Richtung Heimat. Da es noch hell ist, können wir diesmal die Berge in der Schweiz sehen. Imposante Wasserfälle rauschen links und rechts der Autobahn ins Tal. Um Mitternacht wechseln wir bei Ulm den Bus und kommen am Freitag 4:30 Uhr wieder in Eibenstock an. Es endet eine schöne Reise, die uns immer in Erinnerung bleiben wird.