Mittelschule Eibenstock
... meine Schule im Erzgebirge

Aktivitäten im Schuljahr 2012/2013

 

 

 

Aktivitäten im Schuljahr 2009/2010

27.11.2009

Der Wahrheit verpflichtet

Im Rahmen der Aufarbeitung von Nachkriegs- und DDR-Geschichte begrüßten die Klassen 10a und 10b einen Zeitzeugen, auf dessen Ausführungen sie sehr gespannt waren.

 

Herr Siegfried Müller aus Hundshübel (Jahrgang 1929) erlebte als Jugendlicher den Zusammenbruch des Dritten Reiches und wurde ohne Angabe von Gründen 1945 verhaftet.

 

Nach einer Odyssee durch stalinistische Lager in der sowjetisch besetzten Zone und in Sibirien kehrte er 1950 nach Hause zurück. Er blieb in der DDR, arbeitete in verschiedenen Berufen und gründete eine Familie. Mit dem Ende der DDR endete auch die ihm auferlegte Schweigepflicht und er begann, über seine Erlebnisse auch öffentlich zu sprechen. 1997 fuhr er mit ehemaligen Leidensgefährten noch einmal nach Sibirien, um ein

filmisches Zeitzeugendokument zu erstellen. Noch einmal kehrten sie an jene Orte zurück, wo sie als Jugendliche Schlimmes erleben mussten.

 

Wir lauschten den Ausführungen von Herrn Müller, selbst eine Stecknadel hätte man bei dieser Stille fallen hören, sehr ergriffen - und dann kamen unsere Fragen, die er in bewegten Worten beantwortete.

 

Der kleine Film in Form einer DVD klärte über dieses üble Kapitel der Nachkriegsgeschichte auf.

 

Danke, Herr Müller, für diese Geschichtsstunde!

 

Die Klassen 10a und 10b der Mittelschule Eibenstock